OB Roland Methling: Deutschland kann Olympia!

Herzliche Glückwünsche nach Kiel zur Nominierung als Segelstandort im Rahmen der deutschen Olympiabewerbung sendet Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling.

http://rathaus.rostock.de/sixcms/detail.php?id=46296&_sid1=rostock_01.c.260.de&_sid2=&_sid3=&_sid4=&_sid5=

Alle an Deck: Wirtschaft für Olympische Segelwettbewerbe Warnemünde

„Wir wollen ein Zeichen setzen, positive Stimmung erzeugen und vor allem: Der Welt nicht Deutschlands bestes Segelrevier vorenthalten“, sagte IHK-Präsident Claus Ruhe Madsen bei einem Mediengespräch, zu dem die IHK zu Rostock heute in die IHK geladen hatte.

http://www.rostock.ihk24.de/servicemarken/Presse/Pressecenter/Presseinformationen/Presseinformationen_im_Monat_Maerz_2015/3251260/Alle_an_Deck_Wirtschaft_setzt_sich_fuer_Olympische_Spiele_ein.html

Ausstellung im Rathaus zeigt Machbarkeit von olympischen und paralympischen Segelwettbewerben vor Warnemünde

Presse-Info der Hansestadt Rostock: Ausstellung im Rathaus zeigt Machbarkeit von olympischen und paralympischen Segelwettbewerben vor Warnemünde

Ab Montag, 2. Februar 2015, sind die Ergebnisse der Machbarkeitsuntersuchung für olympische und paralympische Segelwettbewerbe vor Rostock-Warnemünde in der Rathaushalle, Neuer Markt 1a ausgestellt. Um 16 Uhr wird Oberbürgermeister Roland Methling die Ausstellung eröffnen. Bis zum 20. Februar 2015 können auf elf Plakaten die Untersuchungsergebnisse eingesehen werden.

http://rathaus.rostock.de/sixcms/detail.php?id=45684&_sid1=rostock_01.c.261.de&_sid2=rostock_01.c.392.de&_sid3=rostock_01.c.141555.de

“Bereit für Olympia”: Landesregierung unterstützt Rostocker Bewerbung um olympische und paralympische Segelwettbewerbe

Presse-Info der Landesregierung MV: “Bereit für Olympia”: Landesregierung unterstützt Rostocker Bewerbung um olympische und paralympische Segelwettbewerbe

Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern unterstützt ohne Einschränkung die Bewerbung der Hansestadt Rostock um die Ausrichtung der olympischen und paralympischen Segelwettbewerbe 2024 oder 2028. Das hat Innen- und Sportminister Lorenz Caffier heute anlässlich der öffentlichen Präsentation einer entsprechenden Machbarkeitsstudie in Rostock-Warnemünde betont. Er bestätigte damit noch einmal die bereits im vergangenen Jahr sowohl von der Landesregierung als auch vom Landtag gemachten Zusagen.

http://www.regierung-mv.de/cms2/Regierungsportal_prod/Regierungsportal/de/im/_Service/Presse/Aktuelle_Pressemitteilungen/index.jsp?&pid=91034

Landesregierung unterstützt Rostocker Bewerbung um olympische und paralympische Segelwettbewerbe

Presse-Info der Hansestadt Rostock: Landesregierung unterstützt Rostocker Bewerbung um olympische und paralympische Segelwettbewerbe

Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern unterstützt ohne Einschränkung die Bewerbung der Hansestadt Rostock um die Ausrichtung der olympischen und paralympischen Segelwettbewerbe 2024 oder 2028. Das hat Innen- und Sportminister Lorenz Caffier heute anlässlich der öffentlichen Präsentation einer entsprechenden Machbarkeitsstudie in Rostock-Warnemünde betont.

http://rathaus.rostock.de/sixcms/detail.php?id=45618&_sid1=rostock_01.c.260.de&_sid2=&_sid3=&_sid4=&_sid5=

Sportminister Caffier: Machbarkeitsstudie ist ein überzeugendes Plädoyer für olympische und paralympische Segelwettbewerbe in Warnemünde

Presse-Info der Landesregierung MV: Sportminister Caffier: Machbarkeitsstudie ist ein überzeugendes Plädoyer für olympische und paralympische Segelwettbewerbe in Warnemünde

Anlässlich der heute in Rostock vorgestellten Machbarkeitsstudie zur Bewerbung der Hansestadt Rostock als Ausrichter für die Segelwettbewerbe der Olympischen und Paralympischen Sommerspiele 2024 bzw. 2028 hat Innenminister Lorenz Caffier noch einmal ausdrücklich die Zusage der Landesregierung erneuert, eine Olympiabewerbung Rostocks zu unterstützen.

http://www.regierung-mv.de/cms2/Regierungsportal_prod/Regierungsportal/de/im/_Service/Presse/Aktuelle_Pressemitteilungen/index.jsp?pid=88592

Machbarkeitsstudie für olympische und paralympische Segelwettbewerbe vor Warnemünde vorgestellt

Presse-Info der Hansestadt Rostock: Olympia-Reform: Machbarkeitsstudie für olympische und paralympische Segelwettbewerbe vor Warnemünde vorgestellt

„Olympische und paralympische Segelwettbewerbe vor Warnemünde sind auch 2024 und 2028 realisierbar.“ Dieses Ergebnis der Fortschreibung der Machbarkeitsstudie stellte heute Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Verwaltung und Sport im Rostocker Rathaus vor

http://rathaus.rostock.de/sixcms/detail.php?id=45148&_sid1=rostock_01.c.260.de&_sid2=&_sid3=&_sid4=&_sid5=

Lenkungsgruppe erarbeitet Machbarkeitsstudie für olympisches Segeln

Presse-Info der Hansestadt Rostock: Lenkungsgruppe erarbeitet Machbarkeitsstudie für olympisches Segeln

Eine Lenkungsgruppe aus Stadtplanerinnen, Stadtplanern, Sportexperten und Bausachverständigen wird die Erarbeitung der Machbarkeitsstudie für olympisches Segeln vor Warnemünde koordinieren. Dazu trafen sich in dieser Woche erstmals Fachleute der Segelsportverbände, Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen, Eigentümern, der Stadtverwaltung und der Landesregierung sowie des Ortsbeirates Warnemünde im Rostocker Rathaus. Mehr lesen

Olympisches Segeln wäre attraktive Visitenkarte für Rostock – Erste Ergebnisse zur Machbarkeitsstudie

Presse-Info der Hansestadt Rostock: Olympisches Segeln wäre attraktive Visitenkarte für Rostock – Erste Ergebnisse zur Machbarkeitsstudie

Die Lenkungsgruppe der Hansestadt Rostock aus Stadtplanerinnen, Stadtplanern, Sportexperten und Bausachverständigen unter Federführung der Rostocker Gesellschaft für Stadterneuerung, Stadtentwicklung und Wohnungsbau mbH (RGS) hat in den vergangenen vier Wochen Informationen rund um das Thema Olympia in Rostock-Warnemünde zusammengetragen und über erste Ergebnisse beraten. Das Fazit zur Machbarkeit für olympisches Segeln am Standort Rostock-Warnemünde fällt positiv aus. Die olympischen Anforderungen sowohl wasser- aber auch landseitig sind umsetzbar. Dennoch bleibe noch einiges zu tun, beschreibt Reinhard Wolfgramm, Geschäftsführer der RGS den Arbeitsstand. Mehr lesen

Lenkungsgruppe erarbeitet Machbarkeitsstudie für olympisches Segeln

Presse-Info der Hansestadt Rostock: Lenkungsgruppe erarbeitet Machbarkeitsstudie für olympisches Segeln

Eine Lenkungsgruppe aus Stadtplanerinnen, Stadtplanern, Sportexperten und Bausachverständigen wird die Erarbeitung der Machbarkeitsstudie für olympisches Segeln vor Warnemünde koordinieren. Dazu trafen sich in dieser Woche erstmals Fachleute der Segelsportverbände, Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen, Eigentümern, der Stadtverwaltung und der Landesregierung sowie des Ortsbeirates Warnemünde im Rostocker Rathaus.

http://rathaus.rostock.de/sixcms/detail.php?id=44330&_sid1=rostock_01.c.261.de&_sid2=rostock_01.c.392.de&_sid3=rostock_01.c.141555.de