OB Roland Methling: Deutschland kann Olympia!

Herzliche Glückwünsche nach Kiel zur Nominierung als Segelstandort im Rahmen der deutschen Olympiabewerbung sendet Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling.

http://rathaus.rostock.de/sixcms/detail.php?id=46296&_sid1=rostock_01.c.260.de&_sid2=&_sid3=&_sid4=&_sid5=

Olympia: Kiel als Segel-Standort auserkoren

Jubel in Kiel, betrübte Gesichter in Rostock-Warnemünde, Lübeck-Travemünde und Cuxhaven: Das traditionsreiche Revier an der Förde hat am Montag den Zuschlag als Segel-Standort für Hamburgs Olympia-Bewerbung 2024 bekommen. Das teilte DOSB-Präsident Alfons Hörmann auf einer Pressekonferenz im Rathaus der Hansestadt mit.

http://www.ndr.de/sport/olympia/hamburg-olympia-bewerbung-2024,segeln688.html

Kiel Segelrevier bei Hamburgs Olympia-Bewerbung

Kommen die Olympischen Spiele nach Hamburg, wird vor Kiel gesegelt. Dies entschied nach dreitägiger Besichtigungstour durch vier Kandidatenstädte eine Kommission unter Leitung des DOSB. Nun können sich die Hamburger ganz der Vorbereitung des Referendums widmen.

http://www.nnn.de/mv-uebersicht/kiel-segelrevier-bei-hamburgs-olympia-bewerbung-id9448891.html

Rostock setzt Segel für Olympia-Bewerbung

Rostock möchte sich an der Seite Hamburgs als Olympiastadt um die Austragung der Segelwettbewerbe 2024 vor Warnemünde bewerben. Am Donnerstag besuchte die Deutsche Segel-Auswahlkommission für Olympia die Hansestadt als erste von vier Kandidatenstädten. Am Freitag werden die Segelreviere in Kiel und Lübeck-Travemünde unter die Lupe genommen. Am Sonnabend geht es nach Cuxhaven, das kurzfristig doch noch den Hut in den Ring geworfen hat. Bis Ende April spricht die Expertenkommission dann ihre Empfehlung aus.

http://www.ndr.de/sport/olympia/Rostock-setzt-Segel-fuer-Olympia-Bewerbung,olympiasegeln104.html

Sportminister Caffier: Ich stehe voll auf Olympia

Der CDU-Politiker erklärt im OZ-Interview, warum Warnemünde olympisches Segeln verdient, wie das Land profitieren würde und was ihn selbst zu einem „Fischkopp“ macht. Mehr lesen

Alle an Deck: Wirtschaft für Olympische Segelwettbewerbe Warnemünde

„Wir wollen ein Zeichen setzen, positive Stimmung erzeugen und vor allem: Der Welt nicht Deutschlands bestes Segelrevier vorenthalten“, sagte IHK-Präsident Claus Ruhe Madsen bei einem Mediengespräch, zu dem die IHK zu Rostock heute in die IHK geladen hatte.

http://www.rostock.ihk24.de/servicemarken/Presse/Pressecenter/Presseinformationen/Presseinformationen_im_Monat_Maerz_2015/3251260/Alle_an_Deck_Wirtschaft_setzt_sich_fuer_Olympische_Spiele_ein.html

Hafenstammtisch beleuchtet Segelsport im Land

Die Hansestadt mit ihrem Seebad bewirbt sich erneut für olympische Wettfahrten im Jahre 2024 oder 2028. Wie die Chancen unmittelbar vor der Entscheidung für Berlin oder Hamburg stehen,
soll an diesem Abend genauso beleuchtet werden wie die Frage, welche Rolle Warnemünde als „Segelstadion“ bei der neu etablierten Segel- Bundesliga spielen kann. Mehr lesen